Obedience Klasse 3 ~47~

Heute war alles anders. Eigentlich ist Mitte Oktober und trotzdem hatten wir Hochsommer. Damit ging es schon mal los. Bei den Hausaufgaben ging es gerade so weiter. Ich habe in der Box aus einem Platz ein Steh gemacht, bis Frauchen meinte “Ok, machen wir erst ein Steh” und dann habe ich mich direkt sauber hingelegt, als sie Steh meinte, anstatt Platz zu machen ;-) Beim Richtungsapport habe ich erst das Apportel geholt und bin dann zur Pylone gerannt und so ging es gerade weiter. Bis Frauchen meinte, dass ich albern sei. Bin ich gar nicht. Sie hat nur nicht mitbekommen, dass wir heute Gegenteiltag haben!

Irgendwann habe ich sie dann aber befreit und doch einen tollen Richtungsapport gemacht und meine Distanzkontrolle gab jede Menge Ziegenkäse. Bei der Fußarbeit musste Frauchen wiedermal mehr lernen als ich – meine Aufgabe war nur, Schilder zu ignorieren, was gar nicht so einfach ist ;-)

Nennen wir es also einfach mal ein “durchwachsenes” Training :-D 10689719_710917162335743_23 10626795_710917209002405_62 1016440_710917235669069_653

Obedience Klasse 3 ~46~

Mein Hausaufgabenheft will und will nicht leerer werden. Heute habe ich mal wieder aufbekommen, um Schilder herumgehen zu üben. Die Positionen habe ich alle toll gemacht, aber die Fußarbeit dazwischen fanden meine Zweibeiner nicht so toll. Ich bin ja der Meinung, dass wir die einfach weglassen – das wäre das einfachste ;-)
Dafür hatte ich wieder mein Spaß beim Abrufen mit Steh und Platz. Meine Trainerin meinte, dass bei der Übung immer mein Clown durchkommt und Frauchen konnte wieder Kilometer rennen, hihi. So kommt sie auch zu ihrem Sport.
Die Distanzkontrolle habe ich heute auch wieder toll gemacht. Zwar mit meiner Hilfe, aber dafür richtig schön, sagt Frauchen. Wenn ich die Hilfe nur mit in die Prüfung nehmen dürfte, das wäre toll. Aber Frauchen sagt, wir bekommen das auch so hin.

Joah… und schon war die Schulstunde wieder rum. Ratzfatz. Aber umso schneller war ich wieder bei Herrchen auf dem gemütlichen Sofa und konnte meine Pfoten ausruhen.

Selfi in der Werkstatt

Ich bin mit Frauchen in einer Werkstatt – also da, wo die ganzen Wackelautos repariert werden, damit sie mit uns Hunden wieder durch die Gegend fahren können.IMG_2634

Das ist hier voll spannend und was für echte Rüden, sag ich euch! Am Freitag darf ich hier nochmal hin, weil dann das Auto einen Stempel bekommt. Hoffentlich darf ich dann auch mal das Werkzeug in die Pfoten nehmen. Mir ja dann egal, wie Frauchen die Ölflecken aus meinem Fell wieder rausbekommt :-)

Obedience Klasse 3 ~45~

Schluss mit Schule schwänzen. Heute ging es mit Sammy und Lisa wieder an die Hausaufgaben. Auf meinem Zettel stand mal wieder die Fußarbeit, bei der Frauchen nun einen Plan ausgetüftelt hat. Ob ich den auch so verstehe, wir werden sehen. Aber der Plan klingt gut. Dann haben wir an meinem Steh und Sitz aus der Bewegung gearbeitet, damit ich da mal wieder lerne, die Pfoten ordentlich still zu halten. Ich sag nur Käse! Und das Highlight vom Training war heute das Pylonenspiel, dass sich Frauchen hat einfallen lassen. Das fand ich so genial, dass ich über beide Ohren grinsen musste. Und als Jackpot gab es Ziegenkäse in der Box. Was will hund mehr :-D
Den Richtungsapport nach rechts habe ich toll gemacht und Frauchen meinte dann (mal wieder) zu mir, dass ich das in der Prüfung ruhig auch mal so zeigen könnte. Und zum Schluss haben wir noch die Geruchsunterscheidung gemacht. Bei der ersten Suche war ich nicht ganz sooooo ordentlich, aber die zweite Suche war dafür richtig schön.

Allerdings befürchte ich, dass Frauchen die Sachen trotzdem nicht aus meinem Hausaufgabenheft streichen wird. Im Gegenteil… die kritzelt da schon wieder drin herum….

Das beste am Zeugnis…

….hund kann Frauchen sehr einfach überreden, einfach mal die Schule schwänzen zu dürfen. So ein Mittwoch Abend auf dem Sofa – echt was Feines :-D Allerdings tüftelt Frauchen schon wieder an meinen Hausaufgaben herum. Die kann es echt nicht lassen. Na zum Glück muss ja nur sie lernen und nicht ich.

Post vom Pü

Das Pü hat mir geschrieben!Unbenannt-1

Meine Pudelfreundin Ella, genannt Pü, ist nämlich ohne mich ans Meer gefahren. Na immerhin hat sie mich da nicht vergessen und mir (!) diese tolle Karte geschickt. Ich glaube, ich lade sie mal auf einen Vierpfoten-Urlaub ein. Nur wir mit Fell… das wäre toll.

Vereinsmeisterschaft

Heute gab es in der Schule wieder Zeugnisse. Genau… schon wieder. Aber ok, ich habe mir das mal angeschaut, weil Frauchen meinte, wir könnten eine tolle schöne Schleife gewinnen.

Los ging es dann mit den Gruppenübungen:
Zwei Minuten rumsitzen – 9.5 Pkt. Wenn Frauchen nicht schnell genug zu mir kommt, dann setze ich eben auf dem letzen Meter meine Pfote schnell zu ihr, damit das ordentlich aussieht. War wohl nicht ganz die richtige Entscheidung von mir ;-)
Vier Minuten rumliegen – 8.5 Pkt Da habe ich ja erst das letzte mal gezeigt, dass ich das kann. Also konnte ich es mir heute etwas bequemer machen. *hüstel*

Nach der Mittagspause kamen dann unsere Einzelübungen dran und Frauchen und ich waren die ersten Starter in der Klasse 3. In der Fußarbeit haben wir diesmal nur 7,5 Pkt bekommen, weil Frauchen zu schnell nach links gegangen ist und ich bin da nicht nachgekommen. Das üben wir dann wohl nochmal.
Die Positionen aus der Bewegung habe ich dagegen heute alle gemacht – 8,5 Pkt! Mein Sitz war wohl etwas schief und dann habe ich nach einem Schild geschaut, weil Frauchen mal wieder zu eng drum herum gegangen ist. Da musste ich aufpassen, dass ich das Schild nicht umrenne… ihr Fehler. So.
Für Abrufen mit Steh und Platz haben wir heute 7,5 Pkt bekommen. Ich soll trotz “Berner” schneller stehen, meinte die Richterin. Und beim Platz hat Frauchen mir wieder geholfen. Aber trotzdem fand sie mich toll :-D
Und dann gings los: Box. Ich soll zuerst zur Pylone rennen… also eigentlich wie immer. Aber irgendwie hab ich das trotzdem nicht verstanden. Und dann … neeee… das war nix. 0 Pkt. Und genauso der Richtungsapport. Aber da hat Frauchen mir dann geholfen mit der Pylone, so dass ich noch einen tollen Apport zeigen und das richtige Apportel bringen konnte. Alllerdings haben wir da trotzdem null Punkte bekommen wegen Frauchens Hilfe. Aber sie meinte, dass das nicht schlimm sei und sie hat sich trotzdem gefreut, dass ich so toll apportiert habe. Dafür haben wir dann beim Metallapport über die Hürde die Bestnote 10 Pkt bekommen und alles war wieder gut.
Aber damit war dann in meinen Augen auch wirklich gut… die Luft war raus. Bei den Hölzchen habe ich mir dann mal jedes Holz genauer angeschaut und statt zu riechen habe ich Geschmacksproben genommen. Anscheinend soll hund das richtige Holz aber erschnüffeln… 0 Pkt. Na, wenn so kreative Einfälle nicht erwünscht sind…. nö… da habe ich dann auch keine Lust mehr. Distanzkontrolle bin ich also brav liegen geblieben wie in guten alten Zeiten und habe Frauchen zugeschaut, wie sie sich zum Affen macht.

Tja…. toll angefangen, am Ende schlecht aufgehört… ein glattes “Nicht bestanden” mit 153,5 Punkten. Frauchen war dann doch etwas sauer, dass ich mich am Ende nicht zusammengerissen hab. Die Pylonen-Aktion hat sie mir ja gar nicht übel genommen und gemeint, dass sie da nun eine Denksportaufgabe hätte. Aber das ich einfach keine Lust mehr hatte, da dachte sie, dass wir über den Punkt dann so langsam doch mal hinweg wären. Nö, falsch gedacht. Zumal mich die Richterin trotzdem gelobt hat bei der Besprechung :-D

Und stellt euch vor… trotz der Pleite am Ende… ich mags ja fast nicht sagen…. aber ich bin Vereinsmeister geworden. Nicht verdient, ok. Aber ich fahre mit einer Schleife nach Hause und Frauchen lacht sich tot.

Das sind wir dann bei der Siegerehrung: Bei der Richterin
IMG_7014

Frauchen… schau nicht so doof… wir bekommen eine Schleife ;-) IMG_7010

…mit meiner Trainerin…IMG_7011

Und hier das Wichtigste: Leckerlitüte und Schleife für mich!IMG_7012

Und so sieht sie aus:

IMG_7050

Ok…. Frauchen… Deal… das nächste mal verdienen wir uns den Titel mit einer bestandenen Prüfung. Versprochen!

IMG_7055

Obedience Klasse 3 ~44~

Meine Trainerin hat es sich heute in der Schule bequem gemacht. Erst stand sie ja noch an der Pylone und hat mir zugeschaut. Aber dann hat sie sich da auch noch einfach hingesetzt und mir bei der Arbeit zugeschaut. Was soll hund denn davon halten? Alles anschauen hat nichts gebracht, Trainerin saß. Und das soll dann “Schule” sein. Aber was meine Trainerin kann, kann ich auch. Und deswegen bin ich bei der Distanzkontrolle dann auch einfach mal liegen geblieben. Hab ich ja schließlich kurz vorher gelernt ;-)