Auf dem Holzweg

Heute sind wir nach Holzgerlingen gefahren,

um uns den Holzweg anzuschauen. Und die beiden hier waren die ganze Zeit dabei

Mit Herrchen habe ich zusammen einen Baum ausgemessen

Ich konnte selber Musik machen mit diesen hängenden Baumstämmen und ordentlich Gebell dazu

Dann ging es über einige Holzbänke an einem kleinen Steinbruch vorbei

Das hier ist ein Waldbewohner 😉

Und dann haben uns die Wegbegleiter die Ameisen erklärt 

Auf der einen Seite konnte ich balancieren…    

und auf der anderen Seite gab es einen Ameisenlabyrinth, das ich superlustig fand. Drüber, drunter und durch und so 😉

Ameise sein ist super lustig 😉

An einem Holzklotz habe ich gelernt, wieviele Hundelitfaßsäulen in einer Stunde wachsen.

Und das Waldtelefon durfte ich auch mal ausprobieren.

Anschließend sollten wir leise sein und dem Wald zuhören.

Herrchen meinte, er würde nur mich und mein Hecheln hören. PF.

Zum Schluss haben wir noch unterschiedliche Bäume wiegen dürfen

Und dann war die Runde auch schon wieder zu Ende.

Ich fand es hier toll 😀

Tante Physio und mutiger Wookiee

Ok, ich gebe es ja zu. Manchmal brauche ich etwas länger, um zu verstehen, was toll ist. Aber vorsichtig ist der Wookiee im Porzellanhaus – oder so ähnlich. Heute fand ich meine Tante Physio aber so klasse – also sie ist ja immer toll und ich setz mich auch wieder freiwillig zu ihr hin, wenn sie mir mal kurz weh getan hat (hat aber auch einige Physiostunden gedauert 😉 ) – aber heute musste ich Tante Physio auch mal meinen Unterboden zeigen. Ja genau… hoch die Pfoten… und schaut mal, wie sich Tante Physio darüber freut

Sie hat meine Auszeichnung wohl verstanden. Wunderbar. Also weitermachen 🙂

Training

„Danke für die Information“ – ein Satz, über den die Zweibeiner heute sehr viel gesprochen haben. Frauchen findet den Gedanken gut und ich sowieso.
Deswegen halten wir den hier einfach mal fest, damit der Gedanke nicht verloren geht.

 

Ausflug bei Mössingen

Heute ging es Richtung Mössingen in einem recht lustigen Wald 🙂

Nach den ganzen Brücken sind wir zu einem Platz gekommen, der „Dicke Eiche“ heißt. Frauchen sagt, ich sei ihre dicke Eiche. Was sie damit wohl meint?

Vielleicht den Hund, der auf dem Tisch sitzt 😉

Auf dem Rückweg mussten wir ein kleines Stück am Feld entlang, aber auch da gab es Schatten, der mich vor der Sonne beschützt hat…

Und nach der tollen Runde sind wir noch Essen gegangen

Zwerg eben 😉