Pst

Heute war ich in geheimer Matsch-Mission unterwegs. Ich werde nicht verraten, wo ich mit Frauchen hingefahren bin (und sie sich mitten in den dicksten Matsch auf die Nase gelegt hat)… aber bald zeig ich es euch :-D

Das war ein toller Nachmittag. Vielen lieben Dank Michi!

Obedience Klasse 3 ~47~

Heute war alles anders. Eigentlich ist Mitte Oktober und trotzdem hatten wir Hochsommer. Damit ging es schon mal los. Bei den Hausaufgaben ging es gerade so weiter. Ich habe in der Box aus einem Platz ein Steh gemacht, bis Frauchen meinte “Ok, machen wir erst ein Steh” und dann habe ich mich direkt sauber hingelegt, als sie Steh meinte, anstatt Platz zu machen ;-) Beim Richtungsapport habe ich erst das Apportel geholt und bin dann zur Pylone gerannt und so ging es gerade weiter. Bis Frauchen meinte, dass ich albern sei. Bin ich gar nicht. Sie hat nur nicht mitbekommen, dass wir heute Gegenteiltag haben!

Irgendwann habe ich sie dann aber befreit und doch einen tollen Richtungsapport gemacht und meine Distanzkontrolle gab jede Menge Ziegenkäse. Bei der Fußarbeit musste Frauchen wiedermal mehr lernen als ich – meine Aufgabe war nur, Schilder zu ignorieren, was gar nicht so einfach ist ;-)

Nennen wir es also einfach mal ein “durchwachsenes” Training :-D 10689719_710917162335743_23 10626795_710917209002405_62 1016440_710917235669069_653

Obedience Klasse 3 ~46~

Mein Hausaufgabenheft will und will nicht leerer werden. Heute habe ich mal wieder aufbekommen, um Schilder herumgehen zu üben. Die Positionen habe ich alle toll gemacht, aber die Fußarbeit dazwischen fanden meine Zweibeiner nicht so toll. Ich bin ja der Meinung, dass wir die einfach weglassen – das wäre das einfachste ;-)
Dafür hatte ich wieder mein Spaß beim Abrufen mit Steh und Platz. Meine Trainerin meinte, dass bei der Übung immer mein Clown durchkommt und Frauchen konnte wieder Kilometer rennen, hihi. So kommt sie auch zu ihrem Sport.
Die Distanzkontrolle habe ich heute auch wieder toll gemacht. Zwar mit meiner Hilfe, aber dafür richtig schön, sagt Frauchen. Wenn ich die Hilfe nur mit in die Prüfung nehmen dürfte, das wäre toll. Aber Frauchen sagt, wir bekommen das auch so hin.

Joah… und schon war die Schulstunde wieder rum. Ratzfatz. Aber umso schneller war ich wieder bei Herrchen auf dem gemütlichen Sofa und konnte meine Pfoten ausruhen.

Selfi in der Werkstatt

Ich bin mit Frauchen in einer Werkstatt – also da, wo die ganzen Wackelautos repariert werden, damit sie mit uns Hunden wieder durch die Gegend fahren können.IMG_2634

Das ist hier voll spannend und was für echte Rüden, sag ich euch! Am Freitag darf ich hier nochmal hin, weil dann das Auto einen Stempel bekommt. Hoffentlich darf ich dann auch mal das Werkzeug in die Pfoten nehmen. Mir ja dann egal, wie Frauchen die Ölflecken aus meinem Fell wieder rausbekommt :-)