Obedience Klasse 3 ~64~

Heute ging es nach der Winterpause mal wieder nach Berkheim in die Schule. Und eigentlich hatte alles so lustig angefangen und Frauchen fand mich richtig gut. Bis wir uns dann mal wieder an die Pylone gewagt haben, die ich ja nun ein Weilchen nicht mehr gemacht hatte. Wenn ich mit Frauchen das “Pylonen-Spiel” spielen darf, finde ich das ja richtig gut. Oder wenn sie mit mir ein Wettrennen macht. Dann kann auch vorher jemand die Apportel ausgelegt haben. Aber wenn Frauchen dann auch noch so ernst neben mir steht und es “Kommando” heißt… Ne. Da hört der Spaß dann doch echt auf. Nur blöd, dass ich Frauchen nicht sagen kann, wo da mein Problem ist :-/

Fasching

IMG_3664

Bei mir war heute wieder was los vor der Tür. Ganz viele Leute und Musik und komische Gestalten und fliegende Bonbons…. Einer von diesen komischen Gestalten hatte sogar Würstchen verteilt! Würstchen!!! Und ich durfte nicht runtergehen, sondern musste auf dem Sofa sitzen und zum Fenster rausschauen. Man ey.IMG_3666 IMG_3659

Zum Glück war das nur einer, der Würstchen verteilt hatte. Danach kam keiner mehr und ich konnte meinen Mittagsschlaf machen. Kann man die da draußen auch leiser drehen?IMG_3661

Schnee

Heute ging es wieder in den Schnee. Gestern durfte ich wegen meiner Kralle die Schule schwänzen, also war ich fit genug für jede Menge Unfug :-) Und es war wieder so toll sag ich euch. Allerdings meinte Herrchen, dass das wohl der letzte Schnee sein wird, weil das alles wegschmilzt. Schmelzen ist damit mein persönliches Unwort des Jahres. Jawohl. Finde ich ja nur doof, dass dieses tolle weiße Zeug nicht das ganze Jahr über bleiben darf.

Aber dafür habe ich noch eine gute Nachricht: Da irgendwo in diesem Schnee steckt nun meine doofe Kralle. Also nicht die ganze Kralle, sondern das Stück, dass mir so weh getan hat. Und ich habs gar nicht gemerkt, dass ich das Teil verloren hab :-D Nun gehts mir also wieder gut und ich kann meine Pfote wieder so hinlegen, wie ich will.

Aua

Kralle

Ich habe gar nichts gemacht und wollte mit Frauchen gerade spielen, als es mir die doofe Daumenkralle umdreht. So ein umgebogener Nagel tut ganz schön weh!
Wir sind dann direkt nach Hause gehumpelt und Frauchen hat Herrchen bescheid gesagt. Als er nach Hause gekommen ist, habe ich mir den Nagel allerdings selber wieder zurückgebogen. Sowas muss ich alleine machen. Bei Frauchen tut das weh. Und so bin ich (erstmal) um den Arzt herum gekommen, weil ich auch wieder normal Gassi gehen konnte. Allerdings meinen die Zweibeiner, dass ich mit dem eingerissenen Nagel aufpassen oder ihn mir ganz abknabbern soll. Hm. Aua? Aua!

Im Polizei-Einsatz

So ein aufregender Tag. Heute Vormittag habe ich mich mit Peppi getroffen, um Hausaufgaben zu machen. Unsere Trainingsrunde war nicht nur gut, sondern auch erfolgreich (ich sag nur Pylone ;-) ), aber das ist alles weniger spannend. Viel spannender war dann, dass ein großer Mann auf uns zukam und gefragt hat, ob wir nach unserem Training noch Zeit hätten. Er redete was von Personensuche und so. Frauchen meinte, dass sei jemand, der gerne Mantrailing macht. Als sich der Mann dann aber umdrehte, stellte sich heraus, dass er direkt von der Polizei war. Uiui… ich durfte mit meinem Frauchen also bei der Polizei mitmachen. Ok… ich war nur Statist und sollte mit Frauchen Verleitspuren legen. Aber egal. Spannend war es allemal und so Bloodhounds sehen schon etwas dämlich aus, hihi. Ich habe meine Aufgabe jedenfalls sehr gut gemacht und mir alle Mühe gegeben, überall herumzustapfen.
Nach getaner Arbeit ging es dann zu einem Mittagsschlaf nach Hause und danach musste ich mit Frauchen ins Büro fahren und die Leute da unterhalten. Die haben echt ein langweiliges Arbeitsleben. Umso mehr freuen sich da immer alle, wenn ich durch die Zimmer renne und dabei Grimassen schneide. Als mich da alle mal gestreichelt haben, ging es mit Frauchen auf einen Acker zum Gassi. Der ganze Schnee ist weg… und der Boden nicht mehr gefroren. Haben wir aber erst festgestellt, als es schon zu spät und ich komplett eingesaut war. Und nun kommts! Zuhause hat Frauchen erst versucht, mit einem Handtuch den Dreck von mir runterzubekommen… dann mit der Bürste… und als das alles erfolglos war meinte sie, den Klicker holen zu müssen und ist mit mir ins Bad gegangen. Nun kann ich das Kommando “Dusche”, bei dem ich unter die Dusche gehen soll. Alles ja ganz witzig. Aber nach einigen Käsestückchen macht Frauchen doch glatt das Wasser an!!! Hallo?! Das frisst meine Pfoten auf! Ich habe versucht, Frauchen auf den Arm zu klettern, aber sie meinte nur, ich muss da jetzt mal durch, wenn ich wieder anständig laufen will. Zugegeben, mir hingen die Dreckklumpen so zwischen den Zehen, dass das beim Auftreten doch etwas weh getan hat. Aber deswegen gleich mit dem gefährlichen Wasser anrücken? Ich bin hier derjenige, dem das Wasser gerade die Pfoten abfrisst. Und wehe… wehe sie macht auch noch meinen Bauch nass!!!
Zum Glück hatte Frauchen eine gefühlte Ewigkeit in diesem brennend heißen Wasser später Mitleid mit mir und hat mich befreit. Den Bauch hat sie mir dann doch ausgebürstet. Sie faselte was von das sei weniger verklumpt und da kann sie wenigstens bürsten und bla… mir egal. Meine Pfoten. Nass. Aber immerhin noch alle dran. Auch die weißen Spitzen sind noch dran. Glück gehabt. “Dusche” “Dusche?” Ok, dann geh ich mal wieder unter die Dusche… schwup gab es wieder Käse…. und das Wasser blieb aus. So macht das ja Spaß. Notiz an mich: Nie mehr im frisch umgewühlten Ackher herumhüpfen – auch wenns tierischen Spaß macht.
Ne… ne …. erst ist hund im Polizeieinsatz und dann wird hund vom Wasser angegriffen… definitiv ein aufregender Tag.