Obedience Klasse 3 ~27~

Mittwoch – Schule – juhu!
Allerdings musste ich erst im Auto warten, weil Frauchen heute die Gruppen gestewarded hat, damit unserer Trainer auch mal ordentlich üben können. Als sie mich dann geholt hat, durfte ich mit Laras Frauchen zusammen trainieren. Ich bin mit meinem Frauchen über den Platz gegangen, um Gras platt zu treten und Laras Frauchen durfte dabei endlich mal ohne Hund die Spielsachen austesten. Die hat sich gefreut, mal die ganzen Spielis für sich zu haben! Ich fand meine Kekse ja dann doch besser und mein Frauchen war stolz, dass ich mich nicht hab ablenken lassen.
Nach einer kleinen Pause ging es dann mit meinem Stundenplan los:
Box mit Pylone ✓ wobei meine Trainerin uns da einen heimlichen Tipp gegeben hat, über den wir uns nun mal Gedanken machen werden :-)
Richtungsapport nach rechts ✓ Tschaka!
Geruchsunterscheidung ✓ …und heute bin ich nicht über das richtige Hölzchen gegangen, sondern hab es gleich geschnappt. Jawoll… Hausaufgaben gemacht :) Frauchen meinte allerdings zu mir, dass ich ihr das Hölzchen genauso ohne Zahnabdrücke bringen könnte wie zuhause. Das hat hund davon. Macht hund eins richtig, wollen die Zweibeiner gleich noch die anderen drei Pfoten. Naja… beim nächsten mal vielleicht.
Zum Schluss kam dann noch meine “Lieblingsübung”: Distanzkontrolle. Ich find die ja lustig. Durch die Gegend hüpfen ohne Frauchens Kommando und wenn sie dann doch mal was sagt, dann nicht richtig bewegen. So macht die Übung doch Spaß. Finde ich zumindest. Frauchen ist immer kurz vor’m Haare raufen ;-)
Danach durfte ich noch ein wenig über den Platz wetzen und Frauchen beim Aufräumen zuschauen und dann ging es auch schon wieder nach Hause. Schön war’s!

Post

Ich habe heute Post bekommen!

Unbenannt-1

Allerdings nicht vom Briefträger, sondern vom bekloppten Pudel persönlich gebracht. Meine Nachbarin ist nämlich endlich wieder aus ihrem Urlaub zurück. Anscheinend hat sie da einen nicht so tollen Berner getroffen und schwimmen hat sie gelernt. Hätte sie stattdessen mal lieber Briefmarken geleckt, dann hätte ich Post vom Briefträger bekommen, so wie jeder andere auch. Aber hübsch finde ich meine Karte trotzdem! Und noch besser: Sie hat mir Fisch mitgebracht. Sie sagt zwar, dass sie den nicht selber gefangen hat, aber lecker ist er trotzdem sehr! :-D

Viel zu warm

Was soll hund bei dem Wetter machen, wenn nicht in der Gegend herumliegen und Grimassen üben?

Mein “Alles-doof”-Blick:IMG_6198

Der “Mir-ist-langweilig-aber-machen-will-ich-auch-nichts”-BlickIMG_6215

Der “….”-Blick ;-) IMG_6159

Mein SchlafzimmerblickIMG_6162

Mein GenießerblickIMG_6164

Mein “Eigentlich-bin-ich-müde, will-aber-nicht-schlafen”-BlickIMG_6177

Und der Gesichtsausdruck hier zieht eigentlich immer :-D IMG_6180

Der Checker-BlickIMG_6185

Mein UnschuldsgesichtIMG_6191

So, und was mache ich jetzt? Es ist immer noch heiß….

Obedience Klasse 3 ~26~

Heute ging es mit Sammy und Lisa wieder los, Hausaufgaben machen. Allerdings haben wir uns erst abends getroffen, weil das heute sowas von warm war. Igitt! Frauchen meinte aber zu mir, dass wir viele Pausen machen und ich im Schatten liegen und Sammy zuschauen darf. Damit kann ich ja dann leben. Also los:

Richtungsapport nach rechts – Leberwurst und ein grinsendes Frauchen
Dafür habe ich dann bei der Fußarbeit etwas ach so Gutes in die Nase bekommen und Frauchen irgendwie verpasst. Na egal, erstmal auf die Wiese werfen und alle vier Pfoten von mir strecken. Das ich dabei Sammy im Weg lag, ist mir gar nicht aufgefallen. Ich fands lustig, wie Frauchen versucht hat, mich vom Fleck zu bekommen, hihi. Aber bevor sie grantig wurde, bin ich dann doch lieber auf meinen Schattenplatz gegangen. Pause :)

In der nächsten Einheit ging es nochmal um den Richtungsapport nach rechts… wieder geklappt… Leberwurst. So kann es weitergehen! Allerdings musste ich die Fußarbeit auch nochmal machen… also gut. Dann verdien ich mir da mal meinen Keks. Paaaauuuuuseeee :-)

Nochmal Fußarbeit, allerdings hat Sammys Frauchen meine Spielis um uns herumgeworfen und ich hatte ja anfangs echt bammel, dass sie mich trifft. Aber alles gut… los gehts Frauchen. Schließlich hat sie noch einen Keks in der Tasche! Keks bekommen. Ha! Dann durfte ich mir die Pfoten vertreten und um die Pylone rennen. So langsam fange ich an, das Spiel zu mögen. Zumal das so einfach ist: Losrennen, um die Pylone die Kurve kratzen, zum Frauchen rennen und den Keks im Flug abholen.

Und nun?10514609_671675602916001_7279567536957993180_n

Ah… das war’s schon? Ich hab meine Sachen toll gemacht und Frauchen meint, dass ich noch besser war, weil es so warm ist. Ja genau.. ich bin toll, hihi. Und während Lisa sich als nächstes fertig gemacht hat, habe ich mich breit grinsend wieder in den Schatten gelegt. Hausaufgaben machen kann so schön sein :-D

Gelber Schein

Kaum beschwer ich mich, dass ich eigentlich krank bin, weil ich eine Beule an der Pfote habe, schon ist die Beule weg. Das war doch gestern abend mit Sicherheit Hexe! Ja genau… die Hexe, die neben mir auf der Schulbank sitzt und zuhause seltsame Süppchen zusammenkocht.
Wie soll ich mich jetzt um die Hausaufgaben drücken? Mein ganzer Plan ist kaputt.

Obedience Klasse 3 ~25~

Eigentlich hätte ich heute einen gelben Schein bekommen. Aber meine Zweibeiner haben gesagt, dass ich mit meiner kleinen Beule an der Pfote trotzdem in die Schule gehen kann. Na toll. Immerhin hatte ich heute erst um 19 Uhr Schule, weil vor meiner Klasse zwei neue Klassen eingeschult wurden. Glück für uns für bei dem Wetter ;-)

Los ging es dann mit unseren Gruppenübungen: 2 Minuten rumsitzen und dem Frauchen zusehen, wie sie sich versteckt und 4 Minuten festgeklebt rumliegen und wieder zuschauen, wie Frauchen hinter das gleiche Versteck geht. Nennt sich dann “außer Sicht” – lustig, oder?

Danach gab es ein paar Übungen mit Ablenkung, wobei Frauchen meinte, dass wir heute das Sitz aus der Bewegung üben. Und das nicht nur einmal… nein, sie hat im ganzen Blitz nur Sitz von mir sehen wollen, weil ich da in letzter Zeit ja schlampig bin. Sagt sie. Ich bin ja der Meinung, dass ich sitzen kann… Aber was macht hund nicht alles… setz ich mich eben dreimal hin. So. Zufriedenes Frauchen. Dann haben wir noch die Box gemacht – natürlich mit Pylone, bin ja schon schlau ;-) Frauchen noch zufriedener und ich um einiges an Leberwurst voller.
Nach einer kleinen Pipipause ging es dann weiter mit dem Richtungsapport. Meine Trainerin hat das linke Apportel zuerst ausgelegt, also musste ich das linke holen. Frauchen hat mich losgeschickt, Wookieenator hat sich umgedreht und das linke Apportel geholt. Hui war Frauchen stolz auf mich! Tja, bin manchmal doch nicht ganz so berner wie ich aussehe, hihi. Zum Schluss haben wir noch die Geruchsunterscheidung gemacht. Das hätte man mir ja auch mal sagen können. Ich bin losgegangen und habe Frauchen ein Hölzchen gebracht, nachdem sie sich eben noch über meinen Apport so gefreut hatte. Das war es dann wohl nicht. Ok…. Konzentrieren Wookiee…. schnüffeln… Holz gefunden… zum Frauchen… passt. Allerdings hat meine Trainerin gesagt, dass ich das richtige Hölzchen überschnüffelt hätte. Pf… Petze. Da hätte ja noch was anderes rumliegen können… da muss hund einfach erstmal die Lage klären. Das Hölzchen zu Frauchen bringen kann hund ja dann immer noch. Danach musste ich noch meine Hausaufgaben zeigen und dann war die Schulstunde auch schon wieder rum.

Und weil ich heute soooo toll war, habe ich von meiner Trainerin eine dicke fette Wurst geschenkt bekommen. Ich habe genau verstanden, wie sie zu Frauchen meinte, dass ich der allerbeste Berner bin und sie mir nun deswegen immer eine solch dicke Wurst mitbringen wird. Irgendwas war noch mit Harry und er mag die Wurst nicht oder sowas in der Art… das habe ich nicht ganz verstanden. Aber ist ja auch nicht so wichtig. Ich freue mich riesig über meine große Wurst und werde zuhause darauf achten, dass Frauchen die nicht vor mir weg packt.

So… Schnell Gassi und dann bei einem tollen Sonnenuntergang die Pfoten ausstrecken IMG_2152

Obedience Klasse 3 ~24~

Heute habe ich mich mit Sammy, Joe und Lisa zum Hausaufgaben machen getroffen. In meinem Hausaufgabenheft stand diesmal:

  • Steh, Sitz und Platz aus der Bewegung: Heute haben wir gleich mit dem Sitz angefangen und ich habe es wieder verbockt, hihi. Tja Frauchen, statt an dem Platz zu arbeiten, müssen wir mal wieder das Sitz üben ;-)
  • Abrufen: Kann mir mal jemand sagen, warum ich gleich stehen bleiben soll, wenn ich noch gar nicht richtig losgerannt bin? Da hole ich grad erst ordentlich Schwung und dann kommt das Steh von Frauchen. Das geht nicht. Wie soll ich da denn rennen? Mein Platz habe ich dafür dann direkt gemacht, das kann ich.
  • Richtungsapport: Links ausgelegt, linkes Apportel zu Frauchen geholt – Leberwurst!
  • Box: Da haben wir heute wieder einfach mal die Pylone und Box aneinander gekettet und ich habs gut gemacht. Danach durfte ich nochmal richtig in die Box düsen, mit Entfernung und viel rennen und so. War toll!
  • Geruchsunterscheidung: Vor lauter “Hölzchen darf nicht geschreddert werden”-Üben, habe ich ganz vergessen, dass ich ja eigentlich suchen muss und nicht direkt eins Apportieren soll. Öh…. stimmt. Die Aufgabe war ja ganz anders.

Alles in allem aber eine recht ordentliche Trainingsrunde, wenn man sich so unsere Zweibeiner anschaut, die zufrieden sind, obwohl sie keine Leckerlis bekommen haben ;-)
Nun geht es aber schnell nach Hause, der Mittagsschlaf ruft schon ganz laut nach mir.