Kekseeee

Das da ist erst der erste Schwung. Frauchen hat nämlich zu viel Teig gemacht und gleich kommen nochmal so viele Kekse in den Ofen. Ja richtig. Kekse. Knapp 900 weiche LEBERWURSTkekse! Und alle nur für mich…

Oh, wie ich mich freu freu freu. Und in der Wohnung riecht das auch schon sooo gut nach Leberwurst. Mein Tag! Und wenn die fertig sind, gehen wir trainieren. Ja? Ja? JA????

Training

Gestern war ich mit Frauchen wieder in Sachen Training unterwegs und das bei dem Matschwetter. Aber es hat superviel Spaß gemacht. Wir haben an der Kegel-Übung weiter gearbeitet und an der Box. Und zum Schluss gab es noch einen richtig schönen Richtungsapport von mir, für den ich am meisten Lob von allen bekommen habe.

Heute morgen hat Frauchen dann unsere Tasche gepackt und wir haben da weiter gemacht, wo wir gestern aufgehört haben:

Läuft 🙂

Training

Heute konnte ich mir wieder jede Menge Kekse verdienen. Dachte ich zumindest, als Frauchen meine Schultasche gepackt hatte. Rein ins Auto… ab auf den Hundeplatz… und was macht Frauchen? Linkswinkel üben. Auf der einen Seite „Na endlich! Wird auch mal Zeit, dass die Tante wieder anständige Linkswinkel geht und nicht mehr so schludert“ – aber auf der anderen Seite ging das von meinen Keksverdiensten ab. Die rennt da rum und ich sollte der zuschauen. Na große klasse. Aber gut. Nun hat sie ihre Füße wieder sortiert und ich kann sauber mithalten in der Fußarbeit. Das ist ja auch mal was wert.

Zum Glück gab es dann noch eine Runde lustige Gruppenarbeit:

Darf ich vorstellen: Mein Konzentrations-Ich-Lass-Mich-Nicht-Ablenken-Blick 😉

So ist mein Magen dann doch nicht leer geblieben 🙂

Danke Rebecca 😀

Gymnastik

Meine Tante Physio war heute wieder da. Ich sag’s euch: Ich habe fertig!
Irgendwie hatte es ihr heute mein Hinterteil angetan. Geknetet, gelasert, massiert und am Ende noch eine Runde Gymnastik. Und das eine ganze Stunde lang. Ufz.

Das ist ja mal sowas von anstrengend!